Ungarn-Partnerschaft

Partnerschaft zur Lutherischen Gemeinde am Deàk-Platz in Budapest/Ungarn

Seit dem Jahr 2010 pflegen wir eine bereichernde Partnerschaft zur evangelischen Gemeinde am Deàk-Platz im Herzen von Budapest, der Hauptstadt Ungarns.
Die Partnerschaft wurde vermittelt von unserem damaligen Vikar Holger Manke, der in Budapest studiert und dort ein Praktikum absolviert hatte und so zu der Gemeinde Konktakt bekommen hatte.
In jährlichen Treffen der Pfarrer und von Mitgliedern des Kirchenvorstands in Ebern und Budapest tauschen wir uns aus über unsere Erfahrungen in der Gemeindearbeit. Den Unterschied zwischen der kleinen Eberner Landgemeinde und der Budapester Großstadtgemeinde, die zugleich auch Bischofssitz der ungarischen Süddiözese ist, erleben wir als bereichernd. Wir erleben uns als Christen in unterschiedlichem Kontext und lernen voneinander.
Zum Begegnungsprogramm gehört auch eine jährliche Begegnungswoche von Jugendlichen ab dem Konfirmandenalter, die abwechselnd in Budapest und Ebern stattfindet. Die dort geschlossenen Freundschaften werden über Facebook weiter gepflegt.
Ein besonderer Höhepunkt war im Oktober 2016 die Pflanzung eines Partnerschaftsbaums im Luthergarten in Wittenberg anlässlich des bevorstehenden Reformationsgedächtnisjahres 2017. Im Juni 2018 gab es eine gemeinsame Reise Eberner und Budapester Gemeindemitglieder ins siebenbürgische Apata/Apaca, zu dessen lutherischer Gemeinde die Budapester eine weitere Partnerschaft pflegen.